Aufsto­ckung in Holzbauweise

Wir sind Ihr Partner, wenn es um Aufsto­ckungen in Holz­bau­weise geht. Vor allem in Metro­polen wird bezahl­barer Wohn­raum knapp und der Bedarf an Unter­künften steigt aufgrund des Zustroms in Ballungs­zen­tren stetig. Haus­auf­sto­ckungen in Holz­bau­weise sind die Lösung für die Schaf­fung güns­tigen Wohn­raums. Gerin­gere Wand­stärken bei besseren Dämm­ei­gen­schaften im Vergleich zum Stahl- und Massivbau ermög­li­chen mehr vermiet­bare Fläche. Gebäu­de­auf­sto­ckungen aus Holz passen sich nicht nur archi­tek­to­nisch an das bestehende Bauwerk an, sondern nutzen das Poten­tial des Gebäudes durch Nach­ver­dich­tung des urbanen Raums. Als nach­wach­sender Rohstoff ist Holz außerdem die nach­hal­tigste Vari­ante unter den Baustoffen, die für eine wert­be­stän­dige Aufsto­ckung infrage kommen. Eine Aufsto­ckung in Holz­bau­weise ist somit in vielen Fällen die ideale Lösung für Bauvor­haben in Städten mit geringem Platzangebot.

Die Aufsto­ckung von Bestands­ge­bäuden bedeutet grund­sätz­lich eine Heraus­for­de­rung für Planer und ein hohes Maß an Know-How für den ausfüh­renden Betrieb. Beson­ders die stati­schen Gege­ben­heiten können die gestal­te­ri­schen Möglich­keiten wesent­lich beein­flussen. Natür­lich berät FH Finn­holz Sie vorab, ob eine Dach­auf­sto­ckung in Holz­bau­weise möglich und sinn­voll ist.

Die FH Finn­holz und die gesamte FH Gruppe sind präde­sti­niert für Ihre Aufsto­ckung in Holzbauweise!

Broschüre “Aufsto­ckungen” öffnen >

Setzen Sie mit FH Finn­holz noch einen drauf!

Aufsto­ckungen in Holz­bau­weise sind nicht nur quali­tativ hoch­wertig, sondern auch vergleichs­weise günstig. Sie möchten ein Objekt aufsto­cken oder sich infor­mieren, ob eine Aufsto­ckung für Ihr Gebäude infrage kommt?

Chancen auf Deutsch­lands Dächern

Vorteile der Holzrahmenbauweise

  • Geringes Eigen­ge­wicht bei hoher Festigkeit
  • Hoher Vorfer­ti­gungs­grad → Kurze Bauzeit
  • Gerin­gere Wand­stärken → Größere Wohnfläche
  • Brand­schutz bis REI90 in allen 5 Gebäu­de­klassen möglich 
  • Hohe Wärme­däm­mung → Einspa­rung von Heizkosten
  • Gegen­läu­fige Klima­steue­rung → Warm im Winter, kühl im Sommer
  • Diffu­si­ons­of­fene Bauweise 

Vorteile von Aufsto­ckungen in Holzbauweise

  • Preis­güns­tigste Möglich­keit für mehr Wohnfläche
  • Gleich­zei­tige Dachsanierung
  • Leicht → Vermeidet stati­sche Probleme aus dem bauli­chen Zusatz zur bestehenden Substanz
  • Hoch­wer­tiger Wohn­raum (Pent­house und Rooftop Appartments)
  • Ener­gie­be­darf der unten liegenden Wohnungen wird reduziert
  • Ener­gie­bi­lanz des gesamten Gebäudes wird verbessert
  • Trag­kon­struk­tion und Wärme­däm­mung liegen in derselben Ebene
  • Höchster Dämm­wert im Obergeschoss

Unsere Leis­tungen

  • Berech­nung der Resttragfähigkeit
  • Umfas­sende Bera­tung nach fach­li­chen und wirt­schaft­li­chen Gesichtspunkten
  • Brand­schutz
  • Bauphysik
  • Werk­pla­nung und Arbeitsvorbereitung
  • 3D Visua­li­sie­rung
  • Statik des Neubaus
  • Montage des veredelten Rohbaus mit regio­nalen Part­ner­be­trieben (Innen­ausbau bauseits)

Service für Planer & Wohnungsbaugesellschaften 

  • Kosten­güns­tige stati­sche Vorbe­mes­sung (bei Vorlage der Bestandsstatik)
  • Prüfung des Aufsto­ckungs­po­ten­tials im Rahmen von Machbarkeitsstudien
  • Erstel­lung von Resttragfähigkeitsberechnungen
  • Trag­werks­pla­nung, Werk­pla­nung, Arbeitsvorbereitung
  • Entwick­lung des Aufsto­ckungs­kon­zeptes in enger Zusam­men­ar­beit mit dem Architekten
  • Brand­schutz­kon­zepte, Wärme- und Schallschutzgutachten
  • Trag­werks­pla­nung, Arbeits­vor­be­rei­tung & Werkplanung
  • Produk­tion von Wand‑, Dach, und Deckenelementen
  • Deutsch­land­weite Liefe­rung (auf Wunsch mit Montage durch regio­nale Part­ner­be­triebe möglich)

FAQ

Welche Vorteile hat Holz bei der Dachaufstockung? 

Leichte Bauweise. Aufsto­ckungen werden in der Regel auf älteren Häusern gemacht, hier ist die Last, die man aufsto­cken darf, meis­tens begrenzt. Weiterhin ist es eine schnelle und trockene Bauweise.

Wieviel kostet eine Aufsto­ckung in Holzbauweise? 

Mit Holz erhalten Sie mehr für Ihr Geld. Nicht nur eine höhere Quadrat­meter-Anzahl durch schlanke Wand­schnitte, sondern dadurch auch höhere Miet- oder Verkaufs­er­löse des entspre­chenden Objekts.

Welche Voraus­set­zungen gibt es für eine Dachaufstockung? 

Selbst­ver­ständ­lich muss zuerst geschaut werden, ob die entspre­chende Aufsto­ckung laut Bebau­ungs­plan möglich ist, bzw. reali­siert werden kann. Eben­falls ein wich­tiges Thema ist die Rest­trag­fä­hig­keit — die FH Finn­holz erstellt solche Rest­trag­fä­hig­keits­gut­achten. Welche Dach­form das Gebäude hat, ist für eine Aufsto­ckung zunächst nicht von Bedeu­tung, da das bestehende Dach ja auch abge­baut und durch ein neues ersetzt werden kann.

Setzen Sie mit FH Finn­holz noch einen drauf!

Aufsto­ckungen in Holz­bau­weise sind nicht nur quali­tativ hoch­wertig, sondern auch vergleichs­weise günstig. Sie möchten ein Objekt aufsto­cken oder sich infor­mieren, ob eine Aufsto­ckung für Ihr Gebäude infrage kommt?