Neues von der Paro­chi­al­kirche in Berlin!

Nach Fertig­stel­lung der Glocken­un­ter­kon­struk­tion folgen nun die weiteren Schritte.

Nachdem die Glocken­un­ter­kon­struk­tion aus Kerto Furnier­schicht­holz fertig gestellt wurde (News vom 04.05.2016) wurde diese nun mit Furnier­sperr­holz­platten verschalt. Der konkarve, obere Teil der Konstruk­tion wurde mit 2 x 12 mm Seekie­fer­ta­feln verschalt und dann alle 15 cm mit den Sparrenverschraubt.

Im Anschluss wurde der Glocken­turm mit Kupfer­ble­chen verkleidet. Die nächsten Bilder — von der Kranung der Konstruk­tion — folgen Anfang Juli.

Betei­ligt an Planung und Ausfüh­rung sind als ausfüh­rende Firma die Denk­malbau GmbH Etters­burg (http://www.denkmalbau.com/) und als leitender Archi­tekt Dipl. Ing. Jochen Langeh­ein­ecke (http://www.pip-architekten.de/).

Beiträge die Sie inter­es­sieren könnten